• Beatrice Degenhart

Veganes Bärlauchpesto

#rezept #vegan #grüneküche #greenliving


Für mich ist Bärlauch der Frühlingsbote schlechthin. In meinem alten Garten wuchs reichlich davon und da konnte ich einiges an Rezepten ausprobieren. Im jetzigen Garten ist leider kein Bärlauch gewachsen, deswegen musste ich diesen im Biomarkt kaufen.

Für eine Portion braucht Ihr:


* 100 Gramm frischen Bärlauch

* eine Handvoll Pinienkerne

* eine Handvoll Cashewkerne

* einen Esslöffel Hefeflocken

* eine Knoblauchzehe

* 100 ml Olivenöl

* etwas Salz und Pfeffer




* Den Bärlauch waschen, trocken tupfen und die Stängel entfernen (ich lasse sie meistens dran, aber manche mögen das ja nicht).

* Die Pinienkerne und Chashewkerne in einer heißen Pfanne ohne Öl anrösten. Dabei die Pfanne immer regelmäßig bewegen damit die Kerne nicht anbrennen.

* Alle Zutaten in den Mixer geben und los's geht's... Mit meinem Hochleistungsmixer ist das Pesto innerhalb von 2 Minuten fertig. Allerdings sind dann noch kleine Stückchen der Kerne nicht ganz aufgelöst; wer es also flüssiger mag, lässt den Mixer noch eine Minute länger arbeiten.

* Es schmeckt wahnsinnig gut auf einem frischen Brot mit Mandelbutter oder klassisch mit frisch gekochten Spaghetti.


Im Kühlschrank hält es sich bis zu 3 Tagen.

Um den Sommer über aber weiterhin in den Genuss des leckeren Bärlauchpestos zu kommen, friere ich einige Portionen im Glas ein.


Guten Appetit!






  • Instagram
  • Pinterest
  • Spotify Social Icon
  • Facebook Social Icon

© 2020 Beatrice Degenhart

50674 Köln